Agenda21 und Universität - auch eine Frage der Gesundheit

Autoren: Prof. Dr. Ute Stoltenberg, Prof. Dr. Diplom-Psychologe Peter Paulus
14,00 €
Artikelnummer:
BU-VAS-356-0
Lieferzeit
2-4 Werktage
Auf Lager
p>Die Reihe „Innovation in den Hochschulen: Nachhaltige Entwicklung“ will die Informationen und Erfahrungen im Rahmen eines universitären Agendaprozesses weitergeben. Konsequenzen einer nachhaltigen Entwicklung für den Innovationsprozess an Hochschulen sollen zur Diskussion gestellt werden. Ziel ist eine ausführliche Auseinandersetzung darüber in Wissenschaft und Öffentlichkeit. Ausgangspunkt für die verschiedenen Veröffentlichungen in der Reihe ist das Projekt „Agenda 21 und Universität Lüneburg“.
Inkl. 7 % Steuern, kostenloser Versand

Der Zusammenhang von Nachhaltigkeit und Gesundheit liegt auf der Hand. Gesundheit ist auf eine nachhaltige Entwicklung, die ökologisch, ökonomisch und sozial verträgliche Lebensbedingungen und den Respekt vor kulturellen Eigenheiten anstrebt, angewiesen. Umgekehrt kann das gesellschaftliche Ziel der Nachhaltigkeit nicht ohne die Erfahrung individuellen Wohlbefindens und die Erkenntnis von Zusammenhängen zwischen diesem und ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Fragen dauerhaft erreicht werden. Die beiden Diskurse über Gesundheit und Nachhaltigkeit, die jeweils einen wichtigen Ausgangspunkt – die Ottawa-Charta von 1986 und die „Agenda 21“, die Erklärung von Rio 1992 – haben, wurden im Rahmen des Projekts Universität und Agenda 21 an der Universität Lüneburg zusammengeführt. Ein Workshop zu diesem Thema beschäftigte sich mit dem Stand unseres Wissens über die gesundheitliche Situation der verschiedenen Gruppen an der Universität, den Möglichkeiten ihrer Thematisierung und Förderung und mit den wechselseitigen Bezügen zwischen Gesundheit und nachhaltiger Entwicklung. Die hier publizierten Beiträge zeigen, dass durch eine solche Diskussion zugleich Aufgaben für Forschung, Lehre, Weiterbildung und gemeinsame Entwicklungsprozesse hinsichtlich der Gestaltung der „Lebenswelt Hochschule“ sichtbar gemacht werden können.

Die Reihe „Innovation in den Hochschulen: Nachhaltige Entwicklung“ will die Informationen und Erfahrungen im Rahmen eines universitären Agendaprozesses weitergeben. Konsequenzen einer nachhaltigen Entwicklung für den Innovationsprozess an Hochschulen sollen zur Diskussion gestellt werden. Ziel ist eine ausführliche Auseinandersetzung darüber in Wissenschaft und Öffentlichkeit. Ausgangspunkt für die verschiedenen Veröffentlichungen in der Reihe ist das Projekt „Agenda 21 und Universität Lüneburg“.

Peter Paulus, Prof. Dr., Diplom-Psychologe. Lehr- und Forschungsschwerpunkte: Pädagogische Psychologie, Familienpsychologie, Gesundheitspsychologie, -bildung, -beratung und -förderung. Verschiedene nationale und internationale Projekte zum Themenbereich der Gesundheitsfördernden Schule, u.a. „Praxis der Evaluation“, „Förderung der psychischen Gesundheit von Schülern“, „Gesundheitsverhalten von Kindern und Jugendlichen“, „Kooperation Arzt und Schule“, „Lehrergesundheit“, „Gesundheitsförderung in der Verlässlichen Grundschule“, „Aufbau wirksamer Unterstützungsstrukturen für Gesundheitsfördernde Schulen“.

Ute Stoltenberg, Prof. Dr., seit 1995 Professorin für Sachunterricht und seine Didaktik an der Universität Lüneburg, Lehre und Forschung zu Umweltkommunikation/ Umweltbildung auch am Fachbereich Umweltwissenschaften, ehemals u.a. Forschungsreferentin in der Wissenschaftsbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.

Mehr Informationen
Artikelnummer BU-VAS-356-0
Produktform Buch
Thema Sonstige
ISBN 978-3-96474-063-2
Autor Prof. Dr. Ute Stoltenberg, Prof. Dr. Diplom-Psychologe Peter Paulus
Erscheinungstermin 01.03.2004
Hinweis Lieferung in 2 bis 4 Werktagen
Seitenzahl 170
Eigene Bewertung schreiben
Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte einloggen oder ein Konto erstellen
To Top