ImmoWertV 2021

Autoren: Dipl.-Ing. Bernhard Bischoff
ab 54,90 €
Artikelnummer:
BU-CNF-91838-0
Lieferzeit
2-3 Tage
Auf Lager

inkl. Text der ImmoWertV 2021, Synopse zur ImmoWertV 2010 und Begründung

ImmoWertV 2021

Das ist neu bei der Immobilienbewertung

Der Bundesrat hat der Neufassung der „Verordnung über die Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte von Immobilien und der für die Wertermittlung erforderlichen Daten (Immobilienwertermittlungsverordnung – ImmoWertV)“ zugestimmt. Diese tritt zum 1.1.2022 in Kraft.

Für Sachverständige, Gutachterausschüsse und Anwender von Immobilienbewertungen treten zahlreiche Änderungen in Kraft, die bereits jetzt vorbereitet sein müssen. Ab dem 01. Januar 2022 ist die novellierte ImmoWertV zwingend anzuwenden, so dass alle Gutachten nach den neuen Regelungen zu erstatten sind, unabhängig vom Wertermittlungsstichtag oder dem Tag der Auftragserteilung.

Durch die Übernahme von vielen Regelungen aus den Richtlinien wie Wertermittlungsrichtlinie  2006, Bodenrichtwert,-  Vergleichswert-, Ertragswert- und Sachwertrichtlinie, die nicht zwingend anzuwenden sind, in die ImmoWertV 2021 werden diese Regelungen verbindlich und sind anzuwenden. Das gilt besonders unter Beachtung der Modellkonformität bei der Nutzung von Daten und Informationen der Gutachterausschüsse, die durch die ImmoWertV 2021 besondere Vorgaben erhalten und die bei der Gutachterstattung zu beachten sind.

Alle wesentlichen Änderungen und Neuerungen werden vorgestellt und für die Anwendung bei der Immobilienbewertung aufbereitet. So werden u.a. behandelt

  • die neuen einheitlichen Begriffe für die einzelnen Verfahrensschritte der Grundstücksbewertung,
  • die Folgen der nun geregelten Modellkonformität für alle Wertermittlungen,
  • der Unterschied zwischen einem oder mehreren Bodenrichtwerten und den objektspezifischen Bodenrichtwerten,
  • die Einführung von Erbbaurechtskoeffizienten und -faktoren,
  • die neue Definition der wertrelevanten Geschossflächenzahl WGFZ,
  • die Anwendung des Verfahrens zur Verlängerung der Restnutzungsdauer bei Modernisierungen oder
  • die Definition und Nutzung von Vergleichsfaktoren, die die Gutachterausschüsse zu ermitteln haben.

Die Regelungen sind schon bei der Bodenrichtwertermittlung zum 01. Januar 2022 zu beachten und anzuwenden und sind entsprechend in den Wertermittlungen zu berücksichtigen.

Der Autor Dipl.-Ing. Bernhard Bischoff gibt in diesem Fachbuch eine kompakte Vorstellung der neuen Wertermittlungsvorschriften der ImmoWertV 2021. 

  • Einführung in die Vorschriften der neuen ImmoWertV 2021
  • Kommentierte Passagen 
  • Hilfreicher synoptischer Vergleich von Vorschriften
  • Wertvolle Tipps für die Praxis
Mehr Informationen
Artikelnummer BU-CNF-91838-0
Thema Grundstücksbewertung
ISBN 978-3-96474-500-2
Autor Dipl.-Ing. Bernhard Bischoff
Veröffentlicher Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG
Erscheinungstermin 10.09.2021
Format Softcover
Höhe 240 mm
Breite 170 mm
Seitenzahl 310
Subtitel Das ist neu bei der Immobilienbewertung
Eigene Bewertung schreiben
Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte einloggen oder ein Konto erstellen
To Top